Lehrangebot

Eine enge Verbindung von Forschung und Lehre ist uns ein großes Anliegen. Während Ihres Studiums profitieren Sie von der fachlichen Kompetenz der beiden Stiftungsprofessuren für Osteuropäische Geschichte bzw. Slawistische Sprachwissenschaft, darüber hinaus können Sie Lehrveranstaltungen zur polnischen Landeskunde bei anderen WissenschaftlerInnen beider Universitäten sowie GastdozentInnen besuchen. Die fachlichen Schwerpunkt liegen dabei zum einen auf der Geschichte Polens von der Frühen Neuzeit bis zum 20. Jahrhundert, zum andern auf den Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaften. Zur Wahl stehen außerdem Kurse zu politikwissenschaftlichen, ethnologischen, soziologischen und judaistischen Themen.

Dank des Universitätsverbundes Halle-Jena-Leipzig können Studierende der Interdisziplinären Polenstudien über das breite Lehrangebot der Universitäten Halle und Jena hinaus auch Lehrveranstaltungen an der Universität Leipzig belegen.


Wintersemester 2020 / 2021

Lehrangebot in Halle

Geschichte

(BA-EM/MA-IntPOL GPO) Die Ukraine und Europa - Perspektiven vom 19. bis zum 21. Jahrhundert (Dr. Martin Rohde)
(BA-VM/MA-IntPOL GPO) Neue Wissenschaften in Ostmitteleuropa. Von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Zerfall der Imperien (Dr. Martin Rohde)
(MA-IntPol-BIL) Einführung in die Interdisziplinären Polenstudien: Städtische Transformationen - Stadt in Transformation (Prof. Dr. Yvonne Kleinmann, Dr. Paulina Gulińska-Jurgiel)
(MA-IntPolGPO) Sensorische Erkundungen (post)sozialistischer Lebenswelten. Über den Sinn der Sinne für die historische Forschung (Dr. Paulina Gulińska-Jurgiel, Stephanie Weisman)
E-Learning Ringvorlesung (BA-EM-MA-nMI-SM-IntPol-BIL) Was Sie schon immer über Polen wissen wollten (oder sollten)

Slawistik

SLA.02795.05 / SLA.02718.04 Aufbaumodul Kulturwissenschaft Polen 3/Russland 3 Kulturkontakt/Kulturvergleich (Prof. Dr. Gabriela Lehmann-Carli)
SLA.02481.03 Geister in der polnischen Literatur des 20. Jahrhunderts (Dr. Yvonne Drosihn)
SLA.02477.03 Strukturelle und kognitive Besonderheiten morphologischer Kategorien - Polnisch (ab 3. Semester BA.) (Dr. Renate Misevica-Trillitzsch)
SLA.04146.02 Standartvarietäten der polnischen Gegenwartssprache (ab 1. Semester MA) (Dr. Renate Misevica-Trillitzsch) Deutsch-Polnischer Sprach- und Kulturvergleich (Brigitte Schniggenfittig, Dipl.-Sprachmittleri)
SLA.02488.04 Polnische Sprachpraxis Niveau Ia: Grundkurs 1 (1. Semester BA) (Dr. Renate Misevica-Trillitzsch)
SLA.02489.02 Polnische Sprachpraxis Niveau Ib: Aufbaukurs Grammatik 1 - (3. Semester BA) (Dr. Renate Misevica-Trillitzsch) SLA.02489.02 Polnische Sprachpraxis Niveau Ib: Aufbaukurs Kommunikation - (3. Semester BA.) (Dr. Renate Misevica-Trillitzsch)
SLA.02491.02 Polnische Sprachpraxis Niveau IIb: Hauptkurs 2 (5. Semester BA) (Dr. Renate Misevica-Trillitzsch)
SLA.04288.02 Polnische Sprachpraxis Niveau IIIa: Fortgeschrittene 1 (1. Semester MA)(Dr. Renate Misevica-Trillitzsch)
SLA.04289.02 Polnische Sprachpraxis Niveau IIIb: Fortgeschrittene 3 (3. Semester MA) (Dr. Renate Misevica-Trillitzsch)

Interdisziplinär

(MA-F) Forschungskolloquium: Osteuropäische Geschichte / Interdisziplinäre Polenstudien (Prof. Dr. Yvonne Kleinmann)


E-Learning am Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien Halle/Jena im Sommersemester 2020

Wie kann wissenschaftlicher und intellektueller Austausch in Pandemiezeiten aussehen? In den letzten Wochen haben die MitarbeiterInnen des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien gemeinsam überlegt, welche Veranstaltungen auch in virtueller Form sinnvoll und realisierbar sind.

Das vorläufige Programm steht nicht nur für medialen Transfer, sondern auch für Öffnung und neue Ideen:

 

Offene Online-Kurse innerhalb des Unibundes Halle-Jena-Leipzig

Seminar: Ausstellung als Ort der Geschichtsvermittlung am Beispiel biografischer Zugänge an deutsch-polnische Beziehungen im 20. Jahrhundert (Dr. Paulina Gulińska-Jurgiel)

Vorlesung: Polnische Literatur nach 1945 (Prof. Andrea Meyer-Fraatz)

Seminar: Displaced Literature? Randständiges Erzählen in der polnischen Nachkriegsliteratur (Johann Wiede, M.A.)

Seminar: Kleine Heimaten, Phantastik und Konsumkritik: Aspekte der polnischen Literatur nach 1989 (Dr. Thomas Schmidt)

 

Offene Online-Kurse für den gesamten deutschsprachigen Raum

Seminar: Zwischen den Welten und interdisziplinär: Szczepan Twardochs Roman "Drach" und das Schlesische aus sprach- und literaturwissenschaftlicher Sicht (Prof. Andrea Meyer-Fraatz, Literaturwissenschaft, ABZ Jena) Prof. Ruprecht von Waldenfels, Sprachwissenschaft, ABZ Jena)

Lektürekurs Kleinsprachen (Prof. Tilman Berger / Prof. Ruprecht von Waldenfels)

Mehr Informationen zu den offenen Online-Kursen für den gesamten deutschsprachigen Raum


Interdisziplinäres Online-Kolloquium Osteuropäische Geschichte / Polenstudien

Das Kolloquium findet im Sommersemester 2020 dienstags von 18 bis 20 Uhr c. t. in Konferenzschaltung statt

Solange an der Martin-Luther-Universität keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, wird das Kolloquium in Konferenzschaltung abgehalten. Externe Interessenten werden um Anmeldung bis spätestens 10 Uhr am Tag des Vortrags gebeten (daria.sambuk[at]geschichte.uni-halle.de). Sie erhalten die Zugangsdaten per E-Mail.

Sobald die Einschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie entfallen, finden die Vorträge wieder wie gewohnt am Institut für Geschichte der Martin-Luther-Universität statt: Besprechungsraum (1.OG, Raum 1.06.0), Emil-Abderhalden-Straße 26-27, 06108 Halle (Saale).

Das Programm des Kolloquiums finden Sie hier



Lehrende

Im Studiengang lehren in Halle vor allem Yvonne Kleinmann (Aleksander-Brückner-Professur für Osteuropäische Geschichte), Gabriela Lehmann-Carli (Professur für Slavische Philologie/Literaturwissenschaft) und Michael G. Müller (Professur für Osteuropäische Geschichte); in Jena Joachim von Puttkamer (Professur für Osteuropäische Geschichte) und Ruprecht von Waldenfels (Aleksander-Brückner-Professur für Slawistische Sprachwissenschaft). Darüber hinaus gibt es Angebote von KollegInnen in den Fächern Geschichte, Slawistik, Politikwissenschaft, Ethnologie und Judaistik sowie von GastdozentInnen verschiedener Fachrichtungen. Eine kurze, unvollständige Übersicht über das Lehrpersonal der Interdisziplinären Polenstudien erhalten Sie auf dieser Seite.

Zusätzlich bieten Ihnen die Liste der Mitglieder des Aleksander-Brückner-Zentrums sowie die Seiten relevanter Institute beider Universitäten Orientierung.

Prof. Dr. Yvonne Kleinmann (Halle)Prof. Dr. Michael G. Müller, HalleProf. Dr. Joachim von Puttkamer, Jena, © Kasper/FSU JenaDr. Paulina Gulińska-Jurgiel, Halle © privatDorothea Warneck M.A., Halle © privatDr. Ewa Krauss, JenaProf. Dr. Andrea Meyer-Fraatz, Jena © Günther/ FSU JenaDr. Karsten Holste, HalleDr. Diana Matut, Halle © Antje Seeger