(c) privat

Democracies in Central-Eastern Europe: A Comparison

Prof. Vello Pettai (Tartu) im Rahmen der Jenaer Veranstaltungssreihe "Rechtsruck in Europa? Die polnischen Perspektiven", 14.11., 18 Uhr (c.t.), Haus auf der Mauer, Seminarraum

Der englischsprachige Vortrag von Prof. Vello Pettai widmet sich dem Datenset „V-Dem", das die demokratische Entwicklung in verschiedenen Staaten empirisch nachzeichnet und vergleicht. Aufbauend auf seinen Text "The development of political systems in post-communist countries" (2017), wird besonders auf die letzten Erhebungen aus den Jahren 2016 bis 2018 eingegangen und das Fallbeispiel Polen in vergleichender Analyse in eine breitere, globale Perspektive gestellt.

Prof. Pettai ist Professor für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Tartu. Ursprünglich aus den USA, lebt und arbeitet er seit 1989 in Estland. Der Politikwissenschaftler, einer der profiliertesten Forscher im Bereich der Osteuropastudien, hat zu unterschiedlichen Themen des postkommunistischen politischen Wandels geschrieben, darunter zu Minderheitenfragen, demokratischen Institutionen und der „Transitional Justice". Derzeit ist er DAAD-Gastprofessor am Jenaer Institut für Politikwissenschaft. Seit 2012 ist Pettai zudem als „Regional Manager" für die baltischen Staaten beim sehr angesehenen „Varieties of Democracy" (V-Dem) - Projekt tätig.

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Rechtsruck in Europa? Die polnischen Perspektiven", die Studierende auch mit zusätzlichen Veranstaltugnen als Blockseminar belegen können.

14.11.2019, 14 Uhr: Kolloquium, 18 Uhr, Vortrag, „Haus auf der Mauer“, Johannisplatz 26, 07743 Jena; 15.11.2019, 10 Uhr: Seminar

Die weiteren Veranstaltungen finden sich hier oder unter Facebook: https://www.facebook.com/events/2433458763589081/