Textstrukturen

Ausstellung im Literaturhaus Halle, 8. September ‒ 20. Oktober 2018

Verwobene Codierungen, texturierte Buchstaben, gestickte Poesie ‒ kurz, textile Werke mit Bezug zu Wort und Schrift. Auch kulturell wird vernetzt: Ein Teil der ausstellenden Künstler_Innen kommt aus Halle und Leipzig, der andere Teil aus Łódź in Polen. Die dort entstandenen Gewebe wurden an der Akademie der Schönen Künste (ASP Łódź) gefertigt, geprägt von der komplexen Geschichte der ehemals großen Textilstadt.

Es stellen aus: Anna Brzezińska (PL), Tomasz Frasoński (PL), Dominika Krogulska (PL), Hanna Müller-Kaempfer (DE), Aleksandra Milewska (PL), Natalia Nesterowicz (PL), Lisa Palm (DE), Katrin Parotat (DE), Andrea Garcia Vasquez (DE/USA) und Luise Wonneberger (DE).

In Kooperation mit dem Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien an der Martin-Luther-Universität Halle

Hier finden Sie den Flyer und das Plakat zur Ausstellung.