(c) Kino Świat

Polnisches Kino in Jena: Córki dancingu / Sirenengesang

PL 2015, R: Agnieszka Smoczyńska, 92 Min., OmU, 30.1.2020, 19.30 Uhr, Kino am Markt, Markt 5, Jena

Die Schwestern Srebna und Złota, zwei Meerjungfrauen, landen mitten im pulsierenden Warschauer Nachtleben der 80er. Zusammen mit der Band „Figi i Daktyle“ treten sie in einem Nachtclub auf und werden schnell die Sensation der Stadt. Dadurch kommt einiges durcheinander: Während die eine Schwester sich verliebt, entdeckt die andere ihren Heißhunger auf Blut.

„Sirenengesang“, das Spielfilmdebüt der Regisseurin Agnieszka Smoczyńska („Fuga“), ist ein außergewöhnlicher, irritierender wie begeisternder Stilmix zwischen Meerjungfrauenhorror, romantischer Komödie, Trash, Märchen und Musical. In satten Farben erzählt Smoczyńska eine Geschichte von Selbstfindung, Liebe und Anderssein.

Vielfach prämiert, erhielt „Córki Dancingu“ u.a. 2015 in Gdynia den Preis für das beste Regiedebüt und 2016 den Spezialpreis der Jury des Sundance Filmfestivals für sein außerordentliches Filmdesign.

Einführung: Konstantin Petry

Donnerstag: 30.1.2020, 19.30 Uhr
Kino am Markt, Markt 5, Jena
Eintritt: 5 €/ 8,5 €

Veranstalter: Polnisches Institut Berlin – Filiale Leipzig, Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien, Kino am Markt Jena, Imre Kertész Kolleg Jena, in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Thüringen