Kolloquien

Vortrag von Aleksandra Oniszczuk (Breslau)

Policy of the Duchy of Warsaw (1807-1815) Towards the Jews: Separate City Districts and the Modernization Project

Am Mittwoch, den 29. November 2017, hält im Rahmen des Kolloquiums Aleksandra Oniszczuk (Breslau) einen Vortrag zum Thema: Policy of the Duchy of Warsaw (1807-1815) Towards the Jews: Separate City Districts and the Modernization Project Der Vortrag findet um 18 Uhr c.t. im Besprechungsraum des Instituts für Geschichte der...

Interdisziplinäres Kolloquium Osteuropäische Geschichte / Polenstudien

Das Kolloquium findet im Wintersemester 2017/ 2018 immer mittwochs um 18:00 Uhr c.t. im Besprechungsraum des Instituts für Geschichte (Raum 1.06.0), Emil-Abderhalden-Str. 26-27, 06108 Halle (Saale) statt.

Das Gesamtprogramm für das Wintersemester 2017/ 2018 finden Sie ab sofort in der Rubrik Kolloquium und hier als PDF. Wir freuen uns auf spannende Vorträge!

Wintersemester 2017/ 2018


Datum Thema
Mittwoch, 11. Oktober 2017

Elzyata Kuberlinova (Halle): Between Buddha and Tsar: Modernizing Empire and Buddhist Monastic Education

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Aleksander Łupienko (Warschau): Urban Environment and Identity. The Case of Post-Partition Lviv Before 1914

Mittwoch, 1. November 2017Agnieszka Zagańczyk-Neufeld (Bochum): Reformation in Russland? Russische "Sekten" im 18. und 19. Jahrhundert
Mittwoch, 22. November 2017Stefan Schmidt (Freiburg, CH): Exil und Expedition. Polnische Sibirien- und Fernosttexte um 1900
Mittwoch, 29. November 2017Aleksandra Oniszczuk (Breslau): Policy of the Duchy of Warsaw (1807-1815) Towards the Jews: Separate City Districts and the Modernization Project
Mittwoch, 6. Dezember 2017Łukasz Fajfer (Halle): Mission umdenken: Pietismus, Mission und "reisende studiosi" in Polen-Litauen
Mittwoch, 13. Dezember 2017Anna Jakimyszyn-Gadocha/ Alicja Maslak-Maciejewska (Krakau): Jüdisches Gesundheitswesen in Lemberg in der Zwischenkriegsperiode/ Der Reformjudaismus im Galizien: Religiöse Anschauungen im "Fortschrittsmilieu" und deren Gründe
Mittwoch, 20. Dezember 2017Rafael Mrowczynski (Leipzig): Zwischen Gerechtigkeitsanspruch, Mandantenerwartung und Erwerbsnotwendigkeit: Korporativer Ethos und praktische Orientierungsrahmen der polnischen Juristinnen und Juristen in Zeiten sozio-ökonomischer Transformation
Donnerstag, 21. Dezember 2017Atsuko Kawakita (Tokyo, z. Zt. Halle), Bevölkerungsverschiebungen in Europa und Ostasien nach 1945
Gemeinsamer Termin mit dem zeitgeschichtlichen Kolloquium
Mittwoch, 10. Januar 2018Katarzyna Woniak (Berlin): Alltag im Spiegel von Prozessakten. Polnische Zwangsarbeiter in Berlin (1939-1945)
Mittwoch, 17. Januar 2018Kathleen Zeidler (Leipzig): "Demanding Accountability" nach Bosnien: NGO-Aktivismus für die internationale Ächtung sexueller Gewalt in bewaffneten Konflikten
Mittwoch, 24. Januar 2018Sven Jaros (Leipzig): Grenzen der Erkenntnis, Filter der Überlieferung. Kritische Gedanken zu einer Histoire croisée der polnischen Eroberung Rutheniens (1340-1434)
Mittwoch, 31. Januar 2018Barbara Klich-Kluczewska (Krakau): Sociological Knowledge and Gender Issue in Postwar Poland (1956-1989)

Hier erhalten Sie den vollständigen Kolloquiumsplan als PDF-Datei.

Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 18 Uhr c.t. im Gebäude des Instituts für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Besprechungsraum (Raum 1.06), Emil-Abderhalden-Str. 26-27, 06120 Halle (Saale) statt. Die Filmvorführungen mit anschließender Diskussion finden an verschiedenen Wochentagen immer ab 18:00 Uhr (s.t.) im Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle (Saale), statt.

Das Semesterprogramm des Kolloquiums als PDF finden Sie hier.

Die Programme der bisherigen Kolloquien finden sie hier.