Kolloquien

Interdisziplinäres Kolloquium Osteuropäische Geschichte / Polenstudien

Das Kolloquium findet im Sommersemester 2019 immer mittwochs um 18:00 Uhr c.t. im Besprechungsraum des Instituts für Geschichte (Raum 1.06.0), Emil-Abderhalden-Str. 26-27, 06108 Halle (Saale) statt.

Das Semesterprogramm finden Sie in der Rubrik Kolloquium. Wir freuen uns auf spannende Vorträge!

Sommersemester 2019

Datum Thema

Mittwoch, 10. April 2019

Tomasz Ferenc (Łódź): On the Outskirts of the European Union. A Few Remarks about the Borderlands Research Project

Montag (!), 15. April 2019

Eunice Blavascunas (Whitman College / Leipzig): Of Forests and Time: An Ethnography of the Białowieża Forest

Mittwoch, 17. April 2019

Polnische Filmreihe

Kler / Klerus (PL 2018, R: Wojciech Smarzowski, 133 min, OmdU) Einführung und Moderation: Ken Kretschmer (Halle); Diskussion: Łukasz Fajfer (Bremen) & Rainer Mende (Leipzig)

17:30 Uhr, Puschkino (Kardinal-Albrecht-Straße 6)

Mittwoch, 24. April 2019

Iris Bauer (Halle): "Bombenlegerinnen, Mörderinnen und Rebellinnen" - Transgression von Geschlechterrollen in Sylwia Chutniks Kieszonkowy Atlas Kobiet (2008)

Mittwoch, 8. Mai 2019

Simon Behnisch (Halle): Fremde im eigenen Land? Über den Zusammenhang von Recht und Sprache im preußischen Teilungsgebiet (1793-1806)

Mittwoch, 15. Mai 2019

Jasmin Söhner (Heidelberg): Eine ambivalente Erfolgsgeschichte im Kalten Krieg: Die Kooperation der Zentralen Stelle mit der Sowjetunion bei der Strafverfolgung von NS- und Kriegsverbrechen

Mittwoch, 22. Mai 2019

Luisa Klatte (Halle): Feministische Literatur zum Abtreibungsdiskurs in Polen - eine wissenssoziologische Diskursanalyse

Mittwoch, 29. Mai 2019

Sofia Grachova (Erfurt): Ukrainians, Jews, and Racial Anthropology in Early Twentieth-Century Eastern Europe

Mittwoch, 5. Juni 2019

Verena Bunkus (Erfurt): Deutscher Osten, polnischer Westen. Geografisch-kartografische Wissenszirkulation von der Jahrhundertwende bis zum Versailler Vertrag

Donnerstag, 20. Juni 2019

Zofia Wóycicka (Berlin): Wie europäische Museen die Geschichte der "Gerechten" erzählen
► gemeinsame Veranstaltung mit den Professuren für Neuere und Neueste Geschichte und für Zeitgeschichte, Seminarraum 12

Mittwoch, 3. Juli 2019

Sławomir Piontek (Poznań): Über das allmähliche Verschwinden der Täter beim Interpretieren. Bernhard Schlink, die Postmoderne und der Nationalsozialismus
► gemeinsame Veranstaltung mit der Professur für Neuere und Neueste deutsche Literaturwissenschaft, Seminarraum 18 (Raum 1.11.0), Ludwig-Wucherer-Straße 2, 1. OG

Mittwoch, 10. Februar 2019

Michel Abeßer (Freiburg): "Wo Donkosaken ihren Handel treiben können mit Griechen, Türken und Armeniern" - Rostov, Nachičevan und das Don-Delta als imperialer Wirtschaftsraum des 18. und 19. Jahrhunderts


Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, mittwochs um 18 Uhr c.t. im Institut für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Besprechungsraum (Raum 1.06.0), Emil-Abderhalden-Str. 26-27, 06108 Halle (Saale) statt.

Hier erhalten Sie den vollständigen Kolloquiumsplan für das laufende Semester als PDF.

Die Programme der bisherigen Kolloquien finden sie hier.