Kolloquien

Nationale Vielfalt handhaben. Das Konzept der nicht-territorialen Autonomie im Russländischen Reich, 1900-1917

Vortrag von Börries Kuzmany (Wien)

Vortrag von im Rahmen des Interdisziplinären Online-Kolloquiums Osteuropäische Geschichte / Polenstudien. Das Kolloquium findet am Mittwoch, den 14. April 2021 von 18:15 bis 19:45 Uhr in einem WebEx-Raum statt. Externe Interessenten werden um vorherige Anmeldung per E-Mail (martin.rohde[at]geschichte.uni-halle.de) gebeten.

Interdisziplinäres Online-Kolloquium Osteuropäische Geschichte / Polenstudien

Das Kolloquium findet im Sommersemester 2021 mittwochs von 18:15 bis 19:45 Uhr online statt

Solange an der Martin-Luther-Universität keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, wird das Kolloquium in Konferenzschaltung via WebEx abgehalten. Externe Interessenten werden um Anmeldung bis spätestens 10 Uhr am Tag des Vortrags gebeten (martin.rohde[at]geschichte.uni-halle.de). Sie erhalten die Zugangsdaten per E-Mail!

Polenstudien

Interdisziplinäre Polenstudien und dann?

AbsolventInnen der Interdisziplinären Polenstudien und ihre weiteren Arbeitswege

Fragen Sie sich, was man im Rahmen der Interdisziplinären Polenstudien studiert? Und noch mehr ─ was man eigentlich nach diesem Studium macht? AbsolventInnen der letzten Jahre berichten, wohin das Studium in Halle und Jena sie im weiteren Verlauf geführt hat. Das Video ist auch auf dem Youtube-Kanal des Aleksander-Brückner-Zentrums und auf...

Mitteilungen

Anti-Gender Politics in the Populist Moment

Online-Blockseminar der Gastdozentinnen Assoc. Prof. Agnieszka Graff und Assoc. Prof. Elżbieta Korolczuk im Mai und Juni in Jena

In recent decade in country after country, religious ultraconservatives have built successful alliances with right-wing populists: together they have attacked the rights of women, and sexual and ethnic minorities, promoting what conservatives call “family values.” This interdisciplinary course examines this new phase of global struggles around...

Sprachpurismus im Polnischen

Polen: Kultur - Geschichte - Gesellschaft, Bd. 7

Kai Witzlack-Makarevich beleuchtet den sprachpuristischen und sprachreflexiven Diskurs im Polnischen beginnend mit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Im Vordergrund steht die Frage, wie die polnische Sprache nach Auffassung der im Korpus unter-suchten Autorinnen und Autoren beschaffen sein sollte, um ihren Vorstellungen...

Neuerscheinung: Jüdische Stadtdeputierte in der Zweiten Polnischen Republik

Bd. 6 der Reihe Polen: Kultur - Geschichte - Gesellschaft

Hanna Kozińska-Witt: Jüdische Stadtdeputierte in der Zweiten Polnischen Republik. Projekte – Strategien – Dynamiken

Eine komparative Betrachtung des Engagements jüdischer Abgeordneter in der Kommunalpoli-tik dreier polnischer Großstädte in der Zwischenkriegszeit.

In der Zwischenkriegszeit bildeten die jüdischen Einwohnerinnen...

Ukrainian in modern Ukrainian society: linguistic, historical and sociological aspects

A course by Vasyl Starko, guest lecturer in April 2021 at ABZ in Jena

The Aleksander-Brückner-Zentrum Jena is happy to offer the following course (Seminar) in April 2021 to students of the Unibund area: Ukrainian in modern Ukrainian society: linguistic, historical and sociological aspects (Vasyl Starko, Ukrainian Catholic University Lviv, r2u group) NOTE: Knowledge of Ukrainian is not a prerequisite for...

Newsletter des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien

Die neue Ausgabe für April 2021 ist da

Das Newsletter informiert über Veranstaltungen zu Polen in der Region Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die aktuelle Ausgabe Nr. 64 für April 2021 und weitere Informationen finden Sie hier. Die nächste Ausgabe des Newsletters erscheint im Mai 2021. Alle bisherigen Ausgaben des...