Graduiertenförderung

Wissenschaft kann sich nur weiterentwickeln, wenn StudienabsolventInnen und Promovierten Perspektiven eröffnet werden, originellen Forschungsfragen und -ideen nachzugehen. Deshalb laden wir angehende Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdocs im Feld der Polenstudien herzlich ein, sich dem Zentrum mit neuen Projekten anzuschließen. Nach Möglichkeit sollten die Projekte an eines der drei Forschungsfelder des Zentrums anknüpfen, um deren Diskussion zu intensivieren.

Aktuell sind alle verfügbaren Promotions- und Postdoc-Stellen besetzt, es besteht aber die Möglichkeit, mit Unterstützung der ProfessorInnen am Zentrum externe Fördermittel einzuwerben. Für Promotionen kommen sämtliche parteinahen, konfessionellen und lebensanschaulich neutralen Stiftungen in Frage. Darüber hinaus möchten wir Sie auf die Landesgraduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt hinweisen. Postdocs empfehlen wir insbesondere das Format "Eigene Stelle" und für kreative Gruppenprojekte das Emmy-Noether-Programm der DFG. Weitere attraktive Optionen sind die Postdoc-Stipendien der Fritz Thyssen Stiftung, das Programm "Offen - für Außergewöhnliches" der Volkswagen Stiftung sowie das Programm "Harmonia" des Narodowe Centrum Nauki. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie die Beantragung eines neuen Projekts diskutieren wollen.

Über die Durchführung konkreter Projekte am Zentrum hinaus liegt uns daran, die interdisziplinäre Vernetzung von Promovierenden und Postdocs im Feld der Polenstudien zu verbessern. Wir arbeiten daran, durch konkrete Veranstaltungen und soziale Medien optimale strukturelle Voraussetzungen für Promotionen und Postdoc-Projekte in einem international ausgerichteten Forschungsumfeld zu schaffen.