Veranstaltungen

Wir streben an, den Universitätsverbund Halle-Jena-Leipzig zu einem international sichtbaren Zentrum der Polenforschung auszubauen. Dies soll insbesondere durch interdisziplinär angelegte Veranstaltungen, aber auch durch fachspezifische Diskussionen erreicht werden. Darüber hinaus richtet sich ein Teil unserer Aktivitäten an die interessierte Öffentlichkeit, der wir polnische Geschichte, Sprache, Gesellschaft und Kultur näher bringen möchten.

Zu den wissenschaftlichen Veranstaltungen zählen regelmäßig stattfindende Kolloquien, Konferenzen, Workshops und Vortragsreihen, langfristig auch Sommerschulen. Für Studierende bieten wir neben Blockseminaren, die integraler Bestandteil des Studiengangs Interdisziplinäre Polenstudien sind, auch Exkursionen nach Polen an.

In die breitere Öffentlichkeit wirkt eine polnische Filmreihe in Kooperation mit dem Polnischen Institut Leipzig, dem Imre Kertész Kolleg Jena, dem Puschkino in Halle, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt und der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt. Die Filme dieser Reihen ebenso wie künftige Lesungen polnischer Literatur stehen in thematischem Bezug zu den Forschungsfeldern des Zentrums.


Konferenzen & Workshops

Internationaler Workshop "Xenophobe Diskurse in Deutschland und Polen im Kontext des europäischen Kommunikationsraums”

15-16.06.2017, Friedrich-Schiller-Universität in Jena

Der interdisziplinär ausgerichtete Workshop befasst sich mit einem virulenten Thema der europäischen Gegenwart, nämlich mit stereotypisierten Vorstellungen des Eigenen und des Fremden, die nicht selten in Xenophobie münden. Verwurzelt in der archaischen Mythologie und Folklore, sind diese Vorstellungen in verschiedenen...

Lange Nacht der Wissenschaften in Halle: Was gibt es außer Hochpolnisch? Ein Abstecher in den polnischen Slang

23.06.2017 17-18.00 Uhr, 19-20:00 Uhr Melanchtonianum, Hörsaal XVII, Universitätsplatz 8-9, 06108 Halle

Sie wollen Hochpolnisch lernen? Wir geben Ihnen eine kurze Einführung, leicht gemacht in Geschichten, Übungen und Spielen. Aber die Welt des Polnischen ist viel größer! Wir machen mit Ihnen einen Abstecher in den polnischen Slang, vor allem bekannt als Gaunersprache, städtischer Jargon und Jugendsprache. Nach unserem Schnupperkurs wissen Sie, wie...

Vorträge

Vortrag von Prof. Dr. hab. Marek Kucia (Kraków): Antisemitism and its rejection in Poland: Mapping an indicator of modernisation and the past that has not been dealt with

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 12.00 Uhr, SR 274, Carl-Zeiß-Str. 3, FSU Jena (in Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziologie)

Poland-the country that once was home to the largest Jewish community, where the Holocaust largely took place during the Nazi occupation, and where few Jews are living-scores high in the surveys of antisemitism. The lecture, funded by the German Academic Exchange Service (DAAD), will discuss results of various surveys measuring acceptance and...

Vortrag von Dr. Jarosław Flis (Kraków): Party Systems in Central and Eastern Europe – The Case of Poland

Montag, 4. Juli 2016, 10.00 Uhr, HS 9, Carl-Zeiß-Str. 3, FSU Jena (in Zusammenarbeit mit dem Institut für Politikwissenschaft)

Die Entwicklung und Struktur des polnischen Parteiensystems lässt sich mit gängigen - in der Regel auf den westlichen Teil Europas bezogenen - Theorien nur unzureichend erfassen. So versagt in Polen nicht nur die eindimensionale Einordnung von Parteien auf der klassischen Rechts-Links-Achse, sondern auch die Zahl instabiler radikaler Gruppierungen...

Vortrag: Miroslav Hroch (Prag) Nation – ein europäisches Phänomen und ein globalisiertes Konzept

Am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 18 Uhr c.t. im Amerika-Zimmer der Franckeschen Stiftungen (Franckeplatz 1, Haus 37, 06110 Halle (Saale)

Im Rahmen des 1. Gemeinsamen Institutskolloquiums Geschichte spricht der tschechische Historiker und Spezialist für Nationalismusforschung, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Miroslav Hroch, über die Nation als europäisches Phänomen und globalisiertes Konzept. Der 1932 in Prag geborene Historiker Miroslav Hroch gehört zu den Schlüsselfiguren der modernen...

Ringvorlesung: Was Sie schon immer einmal über Polen wissen wollten (oder sollten)

Öffentliche Ringvorlesung Wintersemester 2014/2015 donnerstags 16:15 Uhr im Historischer Hörsaal im Löwengebäude, Universitätsplatz 1

Die Ringvorlesung bietet wissenschaftlich fundierte, aber doch verständliche und manchmal unterhaltsameEinblicke in die polnische Gesellschaft, Sprache, Geschichte und Kultur. Sie spielt aus unterschiedlichenPerspektiven mit Stereotypen und Vorurteilen überPolen: Warum hat die polnische Sprache so vieleBuchstaben? Sind wirklich alle Polen...

Kolloquien

Vortrag von Witold Molik (Posen)

Polnische Studenten an deutschen Hochschulen an der Wende zum 20. Jahrhundert. Ein Baustein zur Erforschung deutsch-polnischer Beziehungen und studentischer Migration in Europa

Am Mittwoch, den 28. Juni 2017, hält im Rahmen des Kolloquiums
Witold Molik (Posen) einen Vortrag zum Thema: Polnische Studenten an deutschen Hochschulen an der Wende zum 20. Jahrhundert.
Ein Baustein zur Erforschung deutsch-polnischer Beziehungen und studentischer Migration in Europa Der Vortrag findet ausnahmsweise bereits um 16...

Filmreihen & Lesungen

Polnische Filmreihe in Halle: Biały/ Weiß (Krzysztof Kieślowski)

Dienstag, 04. Juli 2017, 18 Uhr im Puschkino, OmdU

"Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit" symbolisieren als Farben der Flagge Frankreichs auch die ideellen Werte der Französischen Revolution. Doch wieviel dieser Werte steckt im alltäglichen zwischenmenschlichen Miteinander? Diese Frage stellt Regisseur Krzysztof Kieślowski in seiner in
Frankreich entstandenen Trilogie Die Drei...

Polnische Filmreihe in Jena: Im Namen des...

Montag, 19. Juni 2017, 19:30 im Kino im Schillerhof, OmdU

Im Namen des... R: Malgorzata Szumowska, Pl 2012 96 min, Originalfassung mit deutschen Untertiteln Adam (Andrzej Chyra) ist Jesuitenpriester aus Warschau und betreut eine kleine bäuerliche Gemeinde sowie ein Heim für schwererziehbare Jugendliche in der tiefsten polnischen Provinz. Brutale Auseinandersetzungen und Diskriminierung bestimmen...

Polnische Filmreihe in Halle: Drei Dokumentarfilme "Hoch-Zeit"

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:00 Uhr im Puschkino, OmeU

Am 22. Juni werden drei kurze polnische Dokumentarfilme gezeigt, die ihren Fokus auf eine symbolische und wortwörtliche Hochzeit sowie auf den Tod legen. Im Film Muzykanci / The Musicians von 1960 zeigt der Regisseur Kazimierz Karabasz in einer Fabrik arbeitende Menschen, die sich als Orchester zusammenfinden und für einen Auftritt...

Polnische Filmreihe in Halle: Wesele/ Die Hochzeit (Andrzej Wajda)

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18.00 Uhr im Puschkino, OmdU

Man schreibt das Jahr 1900. Ein Dichter heiratet die Tochter eines Bauern. Eine Hochzeit wird gefeiert, bei der sich Vertreter aller Gesellschaftsschichten versammeln: Adelige, Intellektuelle, Gutsbesitzer, Bauern, Geistliche, jüdische Bürger. Aus dem Aufeinandertreffen dieser unterschiedlichen Charaktere schält sich Dank einer symbolgewaltigen...

111 Gründe Polen zu lieben: eine Lesung von Matthias Kneip in Jena

Dienstag , 25.04.2017, 19:45 Uhr, Buchhandlung Albert Steen, Fürstengraben 3, 07743 Jena

Matthias Kneip liest aus seinem Buch "111 Gründe Polen zu lieben" vor. Das Buch besticht vor allem durch seine hintergründige und humorvolle Darstellung der polnischen Kultur und ihren Besonderheiten. Kneip nimmt seine Leser auf eine literarische Reise durch das Land, die Sehenswürdigkeiten und viele Traditionen Polens mit, die dem Leser...

"Vier Hochzeiten und ein Todesfall" - Polnische Filmreihe in Halle

Die Hochzeit mit all ihren Höhen und Tiefen ist ein klassisches Thema in Theater und Film. Die neue Filmreihe präsentiert sie vier Varianten aus dem polnischen Kino - von der Literaturverfilmung bis zum Dokumentationsfilm. Was hat eine ländliche Hochzeit mit nationalen Träumen gemeinsam? Wie kann eine Hochzeit in eine Katastrophe münden? Welche...

Polnisches Kino in Jena: Demon/Dibbuk - Eine Hochzeit in Polen (PL/Israel 2015, OmdU)

Montag, 21.11.2016, 19.30 Uhr, Kino im Schillerhof, Helmboldstr. 1, 07749 Jena

Piotr kommt aus England in die polnische Provinz, um die hübsche Żaneta zu heiraten. Das alte Haus, das ihnen aus diesem Anlass geschenkt wurde, soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht - ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die...

Polnischer Film in Halle: Sala samobójców/ Suicide Room

Dienstag, 5. Juli 2016, 18:00 Uhr im Puschkino

Dominik stammt aus gutem Elternhaus, ist beliebt in der Schule, geht mit dem schönsten Mädchen der Stufe und steht kurz vor den Abschlussprüfungen. Kurzum: ihm scheinen alle Türen für sein weiteres Leben offen zu stehen. Doch eine blamable Situation im Sportunterricht – mit dem Handy gefilmt und danach über soziale Netzwerke dem Spott der...