Veranstaltungen

Wir streben an, den Universitätsverbund Halle-Jena-Leipzig zu einem international sichtbaren Zentrum der Polenforschung auszubauen. Dies soll insbesondere durch interdisziplinär angelegte Veranstaltungen, aber auch durch fachspezifische Diskussionen erreicht werden. Darüber hinaus richtet sich ein Teil unserer Aktivitäten an die interessierte Öffentlichkeit, der wir polnische Geschichte, Sprache, Gesellschaft und Kultur näher bringen möchten.

Zu den wissenschaftlichen Veranstaltungen zählen regelmäßig stattfindende Kolloquien, Konferenzen, Workshops und Vortragsreihen, langfristig auch Sommerschulen. Für Studierende bieten wir neben Blockseminaren, die integraler Bestandteil des Studiengangs Interdisziplinäre Polenstudien sind, auch Exkursionen nach Polen an.

In die breitere Öffentlichkeit wirkt eine polnische Filmreihe in Kooperation mit dem Polnischen Institut Leipzig, dem Imre Kertész Kolleg Jena, dem Puschkino in Halle, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt und der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt. Die Filme dieser Reihen ebenso wie künftige Lesungen polnischer Literatur stehen in thematischem Bezug zu den Forschungsfeldern des Zentrums.


Konferenzen & Workshops

Internationale Tagung „Schlüsselwörter 2017“

Termin: 06.-07.11.2017, Warschau Veranstalter: Germanistisches Institut (Universität Warschau), Institut für polnische Sprache (Universität Warschau), Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien (Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Das Institut für Polnische Sprache und das Germanistische Institut der Universität Warschau, das Aleksander-Brückner-Zentrum für interdisziplinäre Polenstudien an den Universitäten Jena/Halle und die Stiftung für die Polnische Sprache laden Sie herzlich zur internationalen Tagung "Schlüsselwörter 2017" ein.
Die Tagung wird vom 6....

Colloquium Opole 2017

500 Jahre Reformation. Erbe, Verortung und Zukunft des Christentums, Opole, 8.-9. November 2017

Als Veranstalter der diesjährigen Ausgabe vom "Colloquium Opole", inspiriert durch das für Europa wichtige 500-jährige Jubiläum der Reformation, streben wir eine Reflexion über ihr Erbe für unsere Gesellschaften sowie die Bedeutung des Christentums für Polen, Deutsche und Tschechen an. Die TeilnehmerInnen des "Colloquium...

Ringvorlesung

Vortrag von Joanna Nalewajko-Kulikov (Warschau): The Holocaust and the Challenges of Editing Sources: Emanuel Ringelblum's Archive from the Warsaw Ghetto

Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:15 – 17:45 Uhr Melanchthonianum, Hörsaal XVI, Universitätsplatz 8-9, 06108 Halle

Im Rahmen der Ringvorlesung: Was Sie schon immer über Polen wissen wollten (oder sollten) hält Joanna Nalewajko-Kulikov (Warschau) eine öffentlichen Vortrag zum Thema:
The Holocaust and the Challenges of Editing Sources: Emanuel Ringelblum's Archive from the Warsaw Ghetto Die Veranstaltung findet Dienstag, den 17....

Ringvorlesung: Was Sie schon immer über Polen wissen wollten (oder sollten)

Wintersemester 2017/2018, dienstags 16-18 Uhr, Melanchthonianum, Hörsaal XVI, Universitätsplatz 8-9, 06108 Halle (Saale)

Öffentliche Ringvorlesung
Die Ringvorlesung bietet eine wissenschaftlich fundierte, allgemein verständliche und auch unterhaltsame Einführung in die polnische Gesellschaft, Sprache, Geschichte und Kultur. Anhand ausgewählter Themen geben die Vortragenden Einblicke in das Polen von gestern und heute: Wie lässt sich polnische Geschichte des 19....

Vorträge

Vortrag von Prof. Dr. hab. Marek Kucia (Kraków): Antisemitism and its rejection in Poland: Mapping an indicator of modernisation and the past that has not been dealt with

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 12.00 Uhr, SR 274, Carl-Zeiß-Str. 3, FSU Jena (in Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziologie)

Poland-the country that once was home to the largest Jewish community, where the Holocaust largely took place during the Nazi occupation, and where few Jews are living-scores high in the surveys of antisemitism. The lecture, funded by the German Academic Exchange Service (DAAD), will discuss results of various surveys measuring acceptance and...

Kolloquien

Vortrag von Agnieszka Zagańczyk-Neufeld (Bochum)

Reformation in Russland? Russische "Sekten" im 18. und 19. Jahrhundert

Am Mittwoch, den 01. November 2017, hält im Rahmen des Kolloquiums Agnieszka Zagańczyk-Neufeld (Bochum) einen Vortrag zum Thema: Reformation in Russland? Russische "Sekten" im 18. und 19. Jahrhundert Der Vortrag findet um 18 Uhr c.t. im Besprechungsraum des Instituts für Geschichte der Martin-Luther-Universität...

Filmreihen & Lesungen

Szczęście świata / Das Glück der Erde: Filmvorführung und Podiumsdiskussion

Dienstag, 24. Oktober, 18:30 im Luchs.Kino am Zoo, Seebener Straße 172, 06114 Halle, OmdU

Spielfilm, R: Michał Rosa, PL 2016, 108 min, OmdU
Einführung: Rainer Mende, anschließende Podiumsdiskussion: Yvonne Kleinmann und Ewa Fiuk. Im Rahmen der Ringvorlesung "Was sie schon immer über Polen wissen wollten (oder sollten) und der Jüdischen Kulturtage in Halle 2017, in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin und dem...

Polnische Filmreihe in Halle: Biały/ Weiß (Krzysztof Kieślowski)

Dienstag, 04. Juli 2017, 18 Uhr im Puschkino, OmdU

"Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit" symbolisieren als Farben der Flagge Frankreichs auch die ideellen Werte der Französischen Revolution. Doch wieviel dieser Werte steckt im alltäglichen zwischenmenschlichen Miteinander? Diese Frage stellt Regisseur Krzysztof Kieślowski in seiner in
Frankreich entstandenen Trilogie Die Drei...