Polnische Filmreihen in Jena und Halle

Seit dem Sommersemster 2014 präsentiert das Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien in Kooperation mit dem Kino im Schillerhof eine Polnische Filmreihe.

In Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin, Filiale Leipzig, und dem PUSCHKINO gibt es seit Sommersemester 2015 auch in Halle eine polnische Filmreihe zu zeithistorischen Themen. Im Anschluss daran findet jeweils ein Podiumsgespräch mit ExpertInnen zum Film statt.

Aktuelle Produktionen und ausgewählte Klassiker der polnischen Kinematografie widmen sich historischen und gegenwärtigen Formationen polnischer Staatlichkeit, Gesellschaft, Sprache und Kultur. Alle Filme werden in Halle und Jena kurz von WissenschaftlerInnen des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien eingeführt, die nach den Vorführungen auch für Gespräche mit dem Publikum zur Verfügung stehen.

Filmreihen & Lesungen

Polnische Filmreihe in Jena: Las, 4 Rano / 4 Uhr morgens im Wald

Montag, 14. Mai 2018, 19:30 Uhr, Kino im Schillerhof, OmdU

Forst ist so zackig wie sein Name – er will nicht beliebt sein, sondern sein Leben in vollen Zügen genießen. Sein schnelles Auto ist ihm wichtiger als Freunde, sein Lebensweg verläuft auf der Überholspur – bis zur Vollbremsung. Von heute auf morgen schmeißt Forst unvermittelt alles hin, lässt Job, Wohnung und Besitz zurück und lebt fortan unter...

Polnische Filmreihe in Halle: Pora umierać / Time to Die

Mittwoch, 23. Mai 2018, 18.00 Uhr im Puschkino, OmeU

Der Film "Pora umierać" (dt. Die Zeit zu sterben; PL 2007, R: Dorota Kędzierzawska) ist eine filmische Meditation über die Zeit des Altwerdens. Mit einer Ikone des polnischen Kinos, Danuta Szaflarska, in der Hauptrolle zeigt der Film, mit welchen Herausforderungen alte Menschen konfrontiert werden, welche Stellung sie innerhalb der...

Polnische Filmreihe in Halle: Körper im Film

Nächste Vorstellung am 23. Mai 2018 im Puschkino

Wie kommen Psyche und Soma miteinander aus? Ist Altwerden nur ein Prozess der physischen Ohnmacht? Wo liegen die Grenzen der Selbst- und Fremdakzeptanz angesichts einer lebensgefährlichen Krankheit? Mit welchen Herausforderungen war die berühmteste Sexuologin der Volksrepublik Polen bei ihrem Kampf um den weiblichen Körper konfrontiert? Diese und...

Polnische Filmreihe in Jena: Sucht und Leidenschaft

Ab 14. Mai 2018 im Schillerhof

Die Polnische Filmreihe wird vom Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien, dem Kino im Schillerhof, der Leipziger Filiale des Polnischen Instituts Berlin, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Thüringen und dem Imre-Kertesz-Kolleg Jena gefördert.

Aktuelle Filmbesprechungen

"Body/Ciało" mit den Augen einer Hallenser Studierenden gesehen
Im Frühjahr 2018 veranstaltet das Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin - Filiale Leipzig und PUSCHKINO Halle (Saale) zum 5. Mal eine Filmreihe. Diesmal liegt der Fokus auf den "Körper im Film". Gezeigt werden vier aktuelle Spielfilme aus Polen. Diese werden anschließend von Hallenser Studierenden der Medien- und Kommunikationswissenschaften rezensiert. Ihre Kritiken werden auf der Website des Polnischen Instituts Berlin, Filiale Leipzig, und auf der Website des Aleksander-Brückner-Zentrums veröffentlicht.
Den Anfang macht eine Besprechung von Małgorzata Szumowskas vorletztem Film "Ciało"/ "Body", der am 18.04.2018 im Puschkino zu sehen war.
Clara Steffes: Filrezension zu "Body/Ciało" von Małgorzata Szumowska