Polnische Filmreihen in Jena und Halle

Seit dem Sommersemster 2014 präsentiert das Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien in Kooperation mit dem Kino im Schillerhof und dem Kino am Markt eine Polnische Filmreihe.

In Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin, Filiale Leipzig, und dem PUSCHKINO gibt es seit Sommersemester 2015 auch in Halle eine polnische Filmreihe zu zeithistorischen Themen. Im Anschluss daran findet jeweils ein Podiumsgespräch mit ExpertInnen zum Film statt.

Aktuelle Produktionen und ausgewählte Klassiker der polnischen Kinematografie widmen sich historischen und gegenwärtigen Formationen polnischer Staatlichkeit, Gesellschaft, Sprache und Kultur. Alle Filme werden in Halle und Jena kurz von WissenschaftlerInnen des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien eingeführt, die nach den Vorführungen auch für Gespräche mit dem Publikum zur Verfügung stehen.

Filmreihen & Lesungen

Polnisches Kino in Jena: Córki dancingu / Sirenengesang

PL 2015, R: Agnieszka Smoczyńska, 92 Min., OmU, 30.1.2020, 19.30 Uhr, Kino am Markt, Markt 5, Jena

Die Schwestern Srebna und Złota, zwei Meerjungfrauen, landen mitten im pulsierenden Warschauer Nachtleben der 80er. Zusammen mit der Band „Figi i Daktyle“ treten sie in einem Nachtclub auf und werden schnell die Sensation der Stadt. Dadurch kommt einiges durcheinander: Während die eine Schwester sich verliebt, entdeckt die andere ihren Heißhunger...

Polnisches Kino in Jena im Wintersemester 2019/2020

Auch in diesem Jahr zeigt das Aleksander-Brückner-Zentrum wieder vier Produktionen, die sich auf sehr unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema des historischen Umbruchs beschäftigen.

Vom Solidarność-Drama bis zum Meerjungfrauenhorrormusical wird der polnische Gegenwartsfilm dabei in seiner ganzen stilistischen Pluralität gezeigt.  13.11.2019: STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG DE/PL 2006, R: Volker Schlöndorff, 104 Min., mdU Polen, 1980: Agnieszka arbeitet als einziger weiblicher Kranführer auf der Lenin-Werft....

Lesung und Gespräch mit Emilia Smechowski: Rückkehr nach Polen

Dienstag, 5. November 2019, 19:30 Uhr, Schillers Gartenhaus, Schillergäßchen 2, 07745 Jena

Lange glaubten wir im Westen: Polen ist frei und demokratisch, ein junges europäisches Land im Start-up-Modus. Dann wählte die Mehrheit rechtskonservativ – und unser Bild zerbrach. Für Emilia Smechowski ist Polen Heimat – eine Heimat, die sie als Kind verließ und in die sie nun zurückkehrt, um dort zu leben, als Bürgerin des Landes. Sie beschreibt...

Polnische Filmreihe in Halle: Kontroversen im polnischen Film

Aufrüttelnd? Fragwürdig? Schwierig? - Kontrovers!

So lauten die Leitfragen der sechsten polnischen Filmreihe in Halle. Diesmal geht es um Macht, Glaube, Sexualität, Migration und Tod. Wie soll man mit unmoralischem Verhalten in der katholischen Kirche umgehen? Welche Folgen hat der Tod für das Gefüge einer Familie? Wie verhält sich der Mensch angesichts der Spannung zwischen Macht und Ohnmacht,...

Aktuelle Filmbesprechungen

"Body/Ciało" mit den Augen einer Hallenser Studierenden gesehen
Im Frühjahr 2018 veranstaltet das Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin - Filiale Leipzig und PUSCHKINO Halle (Saale) zum 5. Mal eine Filmreihe. Diesmal liegt der Fokus auf den "Körper im Film". Gezeigt werden vier aktuelle Spielfilme aus Polen. Diese werden anschließend von Hallenser Studierenden der Medien- und Kommunikationswissenschaften rezensiert. Ihre Kritiken werden auf der Website des Polnischen Instituts Berlin, Filiale Leipzig, und auf der Website des Aleksander-Brückner-Zentrums veröffentlicht.
Den Anfang macht eine Besprechung von Małgorzata Szumowskas vorletztem Film "Ciało"/ "Body", der am 18.04.2018 im Puschkino zu sehen war.
Clara Steffes: Filmrezension zu "Body/Ciało" von Małgorzata Szumowska
Julian Rösler & Mick Zander: Filmrezension zu "Chemia/ Chemo" von Bartosz Prokopowicz
Marius Rudolph, Konrad Dornebusch & Julia Gollan: Filmrezension zu "Sztuka kochania / The Art of Loving" von Maria Sadowska