Einschreibung für den Master Interdisziplinäre Polenstudien

Bewerben Sie sich jetzt für den Master Interdisziplinäre Polenstudien an den Universitäten Halle oder Jena!

Intensive Betreuung durch ProfessorInnen und DozentInnen in einem kleinen exklusiven Studiengang, mit eigener fachlicher Schwerpunktsetzung, einem breiten Lehrangebot aus verschiedenen Disziplinen, Polnischkursen auf verschiedenen Niveaus, regelmäßigen Lehrangeboten renommierter polnischer GastwissenschaftlerInnen, integriertem Studiensemester in Polen mit DAAD-Teilstipendium, Exkursionen, Praktika und einer frühen Einbindung in die Forschung des Aleksander-Brückner-Zentrums

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Einschreibefristen: Halle 31.8.2022 // Jena 15.09.2022


Öffentliche Vorträge

Online Lecture, 5/7, 18:00 (s.t.), via Zoom

Part of the lecture series "Rechtsruck in Europa. Die polnischen Perspektiven"

The politics of memory occupies an important place in the agenda of many European parties classified as right-wing populism. It is used to legitimise state power, reproduce social order, build…

23.6., 18 Uhr, online über Zoom

Im Rahmen der Vortragsreihe "Polen und seine Spache(n)"

Die ukrainische Schwarzmeerküste steht neben dem Donbass-Gebiet im Zentrum der Berichterstattung über den russischen Angriff auf die Ukraine. Sie ist eines der Gebiete des Landes, das traditionell als russischsprachig…

Online Lecture, 30/6., 18:00 (s.t.), via Zoom

Part of the lecture series "Rechtsruck in Europa. Die polnischen Perspektiven"

The talk will analyze propaganda and political discourse over the past hundred years in Poland. I intend to show, to what extent the threads making up nationalist ideology and Catholic…


Kolloquien

Vortrag von Maria Rhode (Göttingen) im Rahmen des Kolloquiums, 6. Juli

Diese Sitzung unseres Kolloquiums für Osteuropäische Geschichte / Interdisziplinäre Polenstudien findet am 6. Juli 2022 von 18.15-19.45 Uhr als Hybrid-Veranstaltung statt.

Die Präsenzveranstaltung findet im SR 12 (Emil-Abderhalden-Str. 26-27) statt.

Parallel dazu findet eine Übertragung via WebEx statt. Externe Teilnehmer*innen können sich hierzu…

Das Kolloquium findet im Sommersemester 2022 mittwochs von 18:15 bis 19:45 Uhr als Hybrid-Veranstaltung statt

Das Kolloquium findet im SR 12 (Emil-Abderhalden-Str. 26-27) statt. Parallel dazu werden die Sitzungen via WebEx übertragen.

Externe Interessent*innen werden um Anmeldung für die Online-Teilnahme bis spätestens 10 Uhr am Tag des Vortrags gebeten (anja.sips[at]geschichte.uni-halle.de). Sie erhalten die Zugangsdaten per E-Mail!


Polenstudien

AbsolventInnen der Interdisziplinären Polenstudien und ihre weiteren Arbeitswege

Fragen Sie sich, was man im Rahmen der Interdisziplinären Polenstudien studiert? Und noch mehr ─ was man eigentlich nach diesem Studium macht? AbsolventInnen der letzten Jahre berichten, wohin das Studium in Halle und Jena sie im weiteren Verlauf geführt hat.

Das Video ist auch auf dem Youtube-Kanal des Aleksander-Brückner-Zentrums und auf…

Bewerben Sie sich jetzt für den Master Interdisziplinäre Polenstudien an den Universitäten Halle oder Jena!

Der Master "Interdisziplinäre Polenstudien" ist ein gemeinsames Studienangebot der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er ist als zweijähriger Studiengang konzipiert und verbindet den Erwerb regionaler Kompetenzen mit dem disziplinären Studium im zweiten Masterfach (MLU Halle) bzw. im gewählten…


Ausstellungen

Ausstellung und Diskussionsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Belarus steht seit den Präsidentschaftswahlen 2020 im Zentrum der internationalen Aufmerksamkeit. Tausende Belarus*innen protestieren gegen mutmaßliche Wahlfälschungen und nicht zuletzt das Regime Lukaschenko. Auch die anhaltenden Repressionen haben den Aufstand nicht brechen können.  Auffällig dabei: Der Protest ist weiblich. Es sind drei Frauen,…


Filmreihen & Lesungen

Im Rahmen einer Filmreihe zum Thema "WAR - WOJNA - ВІЙНА: FILME GEGEN DEN KRIEG"

Im Rahmen einer Filmreihe zum Thema "WAR - WOJNA - ВІЙНА: FILME GEGEN DEN KRIEG", präsentiert das Aleksander-Brückner-Zentrum, Polnisches Institut Berlin Filiale Leipzig und Puschkino den Film…

Welche Schicksale verbergen sich hinter humanitärer Hilfe? Wie hält man unter Dauerbeschuss die eigene Familie intakt und die Träume wach? Was bedeutet journalistische Berichterstattung über den…


Mitteilungen

Seminar: "Poland’s Struggles with the Past: A Cartography of Public Memory" (Juni – Juli 2022)

Wir freuen uns, im Juni und Juli Dr. Adam Ostolski von der Universität Warschau mit dem politikwissenschaftlichen Seminar „Poland’s Struggles with the Past: A Cartography of Public Memory“ begrüßen zu können. Die englischsprachigen Sitzungen werden sich auf theoretischer und empirischer Ebene mit den nie an Aktualität verlierenden Debatten um das…

Institut für Geschichte / Geschäftsführende Direktorin, 7. März 2022

Liebe Student*innen und liebe Kolleg*innen,

sicher verfolgen alle die katastrophalen Nachrichten aus der Ukraine. Von manchen weiß ich, dass sie sich schon in Projekten engagieren. Für alle, die weitere Informationen benötigen und mehr über konkrete Initiativen erfahren wollen, ist diese Aufruf gedacht:

Direkt in Halle aktiv ist das Slawia…

Questions: Yvonne Kleinmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

YK: Katia, just some sentences about you?

KP: My name is Kateryna, I was born in Vinnytsia, Ukraine, but after graduating from high school I wanted to continue my education outside my hometown. I chose history as my professional interest and studied it in Kyiv, then in Budapest and finally at the University of Halle. After the pandemic began, I…

An die deutschen Universitäten

Die Mohila-Akademie wurde 1992 kurz nach der Anerkennung der Ukraine als souveräner Staat gegründet. Sie knüpft an die 1632 von dem Gelehrten Petro gegründete Kiewer Akademie an und ist an vielen internationalen Forschungsprojekten beteiligt. Heute hat sie ca. 4.000 Student*innen und 600 Dozent*innen. Mit Beginn des Krieges Russlands gegen die…

Am 19. März 2022 steht nach mehr als hundertjähriger Pause auf deutschen Bühnen die Premiere von Ignacy Jan Paderewskis einziger Oper, Manru (Uraufführung: Dresden 1901), auf dem Programm der Oper Halle. Ihr Thema ist die scheiternde Liebesbeziehung zwischen dem ›Zigeuner‹ Manru und Ulana, einer traditions- und ortsverbundenen polnischen…

Die neue Ausgabe für Juli 2022 ist da

Das Newsletter informiert über Veranstaltungen zu Polen in der Region Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Die aktuelle Ausgabe Nr. 79 für Juli 2022 finden Sie hier. Die nächste Ausgabe des Newsletters erscheint im September 2022.

Alle bisherigen Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.