Veranstaltungen

Wir streben an, den Universitätsverbund Halle-Jena-Leipzig zu einem international sichtbaren Zentrum der Polenforschung auszubauen. Dies soll insbesondere durch interdisziplinär angelegte Veranstaltungen, aber auch durch fachspezifische Diskussionen erreicht werden. Darüber hinaus richtet sich ein Teil unserer Aktivitäten an die interessierte Öffentlichkeit, der wir polnische Geschichte, Sprache, Gesellschaft und Kultur näher bringen möchten.

Zu den wissenschaftlichen Veranstaltungen zählen regelmäßig stattfindende Kolloquien, Konferenzen, Workshops und Vortragsreihen, langfristig auch Sommerschulen. Für Studierende bieten wir neben Blockseminaren, die integraler Bestandteil des Studiengangs Interdisziplinäre Polenstudien sind, auch Exkursionen nach Polen an.

In die breitere Öffentlichkeit wirkt eine polnische Filmreihe in Kooperation mit dem Polnischen Institut Leipzig, dem Imre Kertész Kolleg Jena, dem Puschkino in Halle, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt und der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt. Die Filme dieser Reihen ebenso wie künftige Lesungen polnischer Literatur stehen in thematischem Bezug zu den Forschungsfeldern des Zentrums.


Kolloquien

Das Kolloquium findet im Sommersemester 2021 mittwochs von 18:15 bis 19:45 Uhr online statt

Solange an der Martin-Luther-Universität keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, wird das Kolloquium in Konferenzschaltung via WebEx abgehalten. Externe Interessenten werden um Anmeldung bis spätestens 10 Uhr am Tag des Vortrags gebeten (martin.rohde[at]geschichte.uni-halle.de). Sie erhalten die Zugangsdaten per E-Mail!

Vortrag von Luisa Klatte (Halle)

Der Vortrag findet am Mittwoch, den 22. Mai 2019 von 18 bis 20 Uhr im Besprechungsraum des Instituts für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt (Emil-Abderhalden-Straße 26-27, 1. OG, Raum 1.06.0).

Interessierte sind herzlich eingeladen.


Vorträge

Vortrag von Rafał L. Górski & Helena Grochola-Szczepanek (Kraków) am 8. Juli 2021, 18 Uhr über Zoom

Im sprachlich homogenen Gebiet Polens sind nur noch wenige Dialekte im täglichen Gebrauch. Die Dialekte der Karpaten, einschließlich des Dialekts von Spisz, sind eine solche Ausnahme. In der Vorlesung werden wir über die Besonderheiten dieses Dialekts in Bezug auf die Geschichte von Spisz (zuerst eine polnische Exklave im Königreich Ungarn, dann…

Podiumsdiskussion am 22. Juni 2021, 19.00

Deutsch-polnische Beziehungen im Spiegel eines gemeinsamen Schulbuchs: Konzept, Entstehung und Praxis von Europa. Unsere Geschichte, Bd. 4

Es diskutieren: Roberto Jung, Igor Kąkolewski, Jeannette van Laak, Verena Laubinger und Michael G. Müller
Moderation: Yvonne Kleinmann

Datum: 22. Juni, 19.00 Uhr; Ort: Literaturhaus Halle/Online

Im…

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion am 13. Juli 2021, 19.00

Władysław Bartoszewski ist dem deutschen Publikum vor allem als Diplomat und Politiker bekannt, in erster Linie war er aber ein engagierter Publizist und Schriftsteller, der die Erfahrungen neuester Geschichte und ihre Aktualität in der laufenden Politik zum Hauptgegenstand der eigenen Werke machte. Die deutschsprachigen Spuren seiner engagierten…


Polenstudien

Reflections on the course by the two guest lecturers at Aleksander Brückner Centre for Polish Studies Jena in May and June 2021

The course was an intensive seminar conducted over the span of one month (4 weekends) with four 1.5 hour session each weekend. The first and last sessions were co-taught by both instructors, while the second and third week classes were taught singly by E. Korolczuk (on populism) and A. Graff (on US Culture Wars). The discussions were always…

AbsolventInnen der Interdisziplinären Polenstudien und ihre weiteren Arbeitswege

Fragen Sie sich, was man im Rahmen der Interdisziplinären Polenstudien studiert? Und noch mehr ─ was man eigentlich nach diesem Studium macht? AbsolventInnen der letzten Jahre berichten, wohin das Studium in Halle und Jena sie im weiteren Verlauf geführt hat.

Das Video ist auch auf dem Youtube-Kanal des Aleksander-Brückner-Zentrums und auf…


Konferenzen & Workshops

Konferenz am POLIN Museum der Geschichte der polnischen Juden am 1.-2. Dezember 2019 in Warschau

The involvement of the Jews of Poland in leftist political movements in 19th- and 20th-century Poland is a complex and challenging topic. Bundism or Labor Zionism openly combined Jewishness with leftist ideology. The situation is more complicated with actors of Jewish background in non-Jewish organizations, who at least partly did not consider…

Halle (Saale), 5.-8. März 2020

Das Streben nach politischer und sozialer Einheit und Solidarität in Europa ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Unter den einzelnen Staaten ebenso wie innerhalb der nationalen Gesellschaften ist die gerechte Verteilung von materiellen Ressourcen, aber auch von Lasten umstritten. Ebenso steht die ungleiche Partizipation an politischen, sozialen…


Filmreihen & Lesungen

R.: Agnieszka Smoczyńska (2018), PL/CZ/SK, OmdU, 100 Min., mit Gabriela Muskała und Łukasz Simlat

Polnischer Film in Halle/Jena is back!

Zur ersten Kinosaison in diesem Jahr laden wir endlich wieder nach Halle und Jena zur Polnischen Filmreihe.…


Ringvorlesung

Vortrag von Ruprecht von Waldenfels und Ivan Levin (Jena)

Der Online-Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung: "Was Sie schon immer über Polen wissen wollten (oder sollten)" via Zoom statt.

Zeit: 16.2.2020, 18.00-19.30 Uhr (s.t.)

Externe Interessenten werden um Anmeldung bis spätestens 10 Uhr am Tag des Vortrags gebeten (johann.wiede[at]uni-jena.de)

Bild: gemeinfrei

Vortrag von Klaus Näumann (Halle)

Der Online-Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung: "Was Sie schon immer über Polen wissen wollten (oder sollten)" via Zoom statt.

Zeit: 9.2.2020, 18.00-19.30 Uhr (s.t.)

Externe Interessenten werden um Anmeldung bis spätestens 10 Uhr am Tag des Vortrags gebeten (johann.wiede[at]uni-jena.de)

Bild: privat