Polnische Filmreihen in Jena und Halle

Seit dem Sommersemster 2014 präsentiert das Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien in Kooperation mit dem Kino im Schillerhof und dem Kino am Markt eine Polnische Filmreihe.

In Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin, Filiale Leipzig, und dem PUSCHKINO gibt es seit Sommersemester 2015 auch in Halle eine polnische Filmreihe zu zeithistorischen Themen. Im Anschluss daran findet jeweils ein Podiumsgespräch mit ExpertInnen zum Film statt.

Aktuelle Produktionen und ausgewählte Klassiker der polnischen Kinematografie widmen sich historischen und gegenwärtigen Formationen polnischer Staatlichkeit, Gesellschaft, Sprache und Kultur. Alle Filme werden in Halle und Jena kurz von WissenschaftlerInnen des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien eingeführt, die nach den Vorführungen auch für Gespräche mit dem Publikum zur Verfügung stehen.

Filmreihen & Lesungen

Kler/Klerus, R: W. Smarzowski, © Bartek Mrozowski

Polnische Filmreihe in Halle: Kontroversen im polnischen Film

Aufrüttelnd? Fragwürdig? Schwierig? - Kontrovers!

So lauten die Leitfragen der sechsten polnischen Filmreihe in Halle. Diesmal geht es um Macht, Glaube, Sexualität, Migration und Tod. Wie soll man mit unmoralischem Verhalten in der katholischen Kirche umgehen? Welche Folgen hat der Tod für das Gefüge einer Familie? Wie verhält sich der Mensch angesichts der Spannung zwischen Macht und Ohnmacht, Profitstreben und Gewissen? Sind uns überangepasste MigrantInnen eigentlich die liebsten, und wann ist ein Migrant kein Migrant mehr?

Das Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien lädt dazu ein, nach Antworten auf diese und andere Fragen zu suchen. Wie immer laufen die Filme im Puschkino im polnischen Original mit deutschen / englischen Untertiteln. Die Veranstalter bieten jeweils eine kurze Einführung und eine abschließende Diskussion mit ExpertInnen an.

Die polnische Filmreihe wird vom Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien, Puschkino und dem Polnischen Institut Berlin Filiale Leipzig organisiert und durch die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie die Sanddorf-Stiftung gefördert.

Den Flyer können Sie hier als PDF herunterladen.


Aktuelle Filmbesprechungen

"Body/Ciało" mit den Augen einer Hallenser Studierenden gesehen
Im Frühjahr 2018 veranstaltet das Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin - Filiale Leipzig und PUSCHKINO Halle (Saale) zum 5. Mal eine Filmreihe. Diesmal liegt der Fokus auf den "Körper im Film". Gezeigt werden vier aktuelle Spielfilme aus Polen. Diese werden anschließend von Hallenser Studierenden der Medien- und Kommunikationswissenschaften rezensiert. Ihre Kritiken werden auf der Website des Polnischen Instituts Berlin, Filiale Leipzig, und auf der Website des Aleksander-Brückner-Zentrums veröffentlicht.
Den Anfang macht eine Besprechung von Małgorzata Szumowskas vorletztem Film "Ciało"/ "Body", der am 18.04.2018 im Puschkino zu sehen war.
Clara Steffes: Filmrezension zu "Body/Ciało" von Małgorzata Szumowska
Julian Rösler & Mick Zander: Filmrezension zu "Chemia/ Chemo" von Bartosz Prokopowicz
Marius Rudolph, Konrad Dornebusch & Julia Gollan: Filmrezension zu "Sztuka kochania / The Art of Loving" von Maria Sadowska